Mackinger Verlag

TopHeader

Literaturhaus Henndorf a.W.: Johannes Freumbichler zum 135. Geburtstag.

Johannes Freumbichler (geb. 1881 in Henndorf, gest. 1949 in Salzburg) ist der Großvater des berühmteren Enkels Thomas Bernhard. So widersprüchlich Freumbichlers Person selbst ist, so ist es auch sein Werk.

Er führte mit seiner Familie ein äußerst ärmliches Leben, wobei seine Frau und Tochter für den Lebensunterhalt aufzukommen hatten („Ich brauche eure bedingungslose Hilfe und Aufopferung“), während er selbst seiner Berufung nachging („ … was ich anstrebe muss geschehen, oder das Dasein hat für mich keinerlei Wert“). Dem Ehepaar Carl und Alice Zuckmayer ist es zu verdanken, dass Freumbichlers herausragendes Werk („Philomena Ellenhub“ – die Lebensgeschichte einer Magd aus dem 19. Jahrhundert) überhaupt veröffentlicht wurde. Es ist eine lohnenswerte Aufgabe, Leben und Werk dieses Schriftstellers weiter zu ergründen, zumal beides sich nicht ganz einfach einordnen und beurteilen lässt.

Inhaltsverzeichnis:

Bernhard Judex: Ein Henndorfer Dichter in der ´Zuckerkiste´? Zum 135. Geburtstag Johannes Freumbichlers.

Hildemar Holl und Bernhard Judex: Zu den Salzburger Spinnstubengeschichten von Johannes Freumbichler.

Renate Langer: Elend im Elysium. Johannes Freumbichlers unveröffentlichter Roman ´Eling. Das Tal der sieben Höfe´.

Autorin und Autoren der Beiträge sind ausgewiesene Wissenschaftler und Freumbichler-Experten.

Buchinformationen

€5,00
Menge:

© 2017 by MackingerVerlag - Wolfauweg 1 - A-5101 Bergheim - Tel.: 0043 (0)699 1276 3748 - e-mail: herbert[at]mackingerverlag.at

TopHeader